Zurück

Wände die beflügeln

WO DIE RUHE ZU BEWEGEN WEISS, DA SOLLTE MAN VERWEILEN. SICH ZEIT NEHMEN. SICH RAUM GEBEN. SICH SETZEN UND ENTREISSEN LASSEN. DEN AUGEN TRAUEN UND SIE SCHLENDERN SCHICKEN, WOHIN DIE BILDER SIE VERFÜHREN. WER WEISS DENN SCHLIESSLICH, WELCHE UNENTDECKTEN WELTEN SICH IN UNMITTELBARER NACHBARSCHAFT ENTFALTEN. REISEN SIE NACH HAUSE IN DIESES WUNDERSCHÖNE TOR ZUR WELT.

 

ganz oben
ankommen

 
 
 
  • 2 exklusive Dachterrassen Penthouses
  • Über den Dächern der Wiener Innenstadt
  • 360° begrünte Dachterrassen-Landschaft und Freiflächen auf Wohnebene
  • Individuelle Grundrissgestaltung
  • Bis zu 3,5 m Raumhöhe mit bodentiefen Fenstern
  • Offener Kamin
  • Dusche mit Regenbrause und großzügige, freistehende Badewanne im Master-Bad
 
 

In direkter Nachbarschaft zu Gustav Klimt, Pablo Picasso und Albrecht Dürer führt Sie Ihr persönlicher Aufzug ohne Zwischenstopp ins Top 22, das 390 m2 Penthouse der Goethegasse 1. Dort angekommen, erschließt sich Ihnen von der großzügigen Dachterrasse mit 258 m2 ein 360° Panorama über die Dächer Wiens und seine weltberühmten Kunst- und Kulturschätze: die Albertina, das Leopold, das Mumok, das Kunst- sowie das Naturhistorische Museum – allesamt in unmittelbarer Umgebung Ihrer exklusiven vier Wände. Genießen Sie die Aussicht. Befeuern Sie Ihre Outdoor-Küche. Entspannen Sie in Ihrem privaten Spa-Bereich. Und planen Sie Ihren nächsten Besuch bei Ihren weltberühmten Künstler-Nachbarn.

 
 


PENTHOUSE TOP 16
  • Weitläufige 207 m2 Wohnfläche auf einer Ebene
  • 133 m2 Dachterrasse
  • Begrüntes Atrium im Wohnbereich
  • Blick ins Grüne vom Bad aus
  • Outdoor Spa und Außenküche


PENTHOUSE TOP 22
  • Beeindruckende 380 m2 Wohnfläche auf einer Ebene
  • 258 m2 Dachterrasse
  • Outdoor Spa und Außenküche
  • Indoor Fitnessbereich mit Whirlpool
  • Privater Aufzug bis in die Wohnung
  • Speiselift von der Küche zur Dachterrasse
 
 
Plan Top 16

TOP 16

PENTHOUSE

WOHNFLÄCHE 207 m2
FREIFLÄCHE 166 m2


ANZEIGEN >

View more
Plan Top 22

VERKAUFT

 
 
 
Scroll to Top
Warum Wien?